Sofashaker

Ein Shakerelement arbeitet prinzipiell wie ein Lautsprecher Chassis. Der Unterschied besteht darin, dass die Schwingspule nicht an einer Membran, sondern an einer Metallplatte befestigt ist. Schraubt man diese Metallplatte z.B. an ein Sofa, vibriert der Magnet. Diese Vibration wird auf das Sofa übertragen.

Abhängig von der Sofagröße können natürlich mehrere Shaker verwendet werden. Hierfür sollte eine ausreichende Verstärkerleistung zur Verfügung stehen, da das Signal des Subwoofers (LFE) für den Shaker genutzt wird. Da die Signaltreue zweitrangig ist, kann auf günstige Verstärker, evtl. Subwoofermodule zurückgegriffen werden.

Um genügend Bewegungsenergie zur Verfügung zu stellen, können die Shaker in Reihe und parallel geschaltet werden. Zwei, vier oder sogar acht Shaker einzusetzen ist sogar eine Voraussetzung zur Erzeugung von Lissajous Figuren. Hierbei wird ein Zweig direkt an den Rahmen des Sofas geschraubt. Der andere (hier Zweig 2) wird mit Gummidämpfern befestigt. Gummidämpfer mit Gewindeanschlüssen werden z.B. im Automobilbereich genutzt, um Geräusche zu unterdrücken (Schwingungsentkopplung)

Da die Gummidämpfer die Schwingung nicht nur abschwächen, sondern auch die Schwingungsphase ändern, wird bei rechtwinkliger Zuordnung der Zweige eine eliptische Bahn erzeugt und das Sofa in angenehme, niederfrequente Vibrationen versetzt.